Stratosphäre – Die neue EP

Wer kennt es nicht, das Gefühl, wenn alles um einen herum ungefiltert auf einen eindrängt und man weg möchte. Weit weg. Notfalls bis hoch in die Stratosphäre.

Eben dies hat das Musikertrio Ultramarin getan – zumindest musikalisch.

Ultramarin, das sind Polarfuchs, Emil Lichtenstein und FOG.Ultramarin 1

 

Als man sich im letzten Sommer traf, um gemeinsam Musik zu schreiben, gab es keine konkreten Plan, keine bestimmte Vorstellung. Wichtig war nur: Neu sollte es werden. Anders. Eigen.

Innerhalb von drei Tagen entstanden drei Songs. Dabei ist es den Musikern gelungen eine neue Formsprache zu finden, in der die einzelnen Künstler sich auflösen und musikalisch eins werden: Ultramarin.

 

Das sind keine hohlen Phrasen. In die ausgefeilten Klanglandschaften Emil Lichtensteins betten sich die Stimmen von FOG und Polarfuchs. Dabei verschmilzen die Vocals der beiden Künstler zu einer Stimme und man muss schon genau hinhören, um zu erkennen, wer da nun eigentlich singt.

 

„Wird nur gut, wenn ich es selber mach‘.“ Wenn man einen Leitsatz für das Projekt Ultramarin wählen müsste, dann wäre es dieser.

DIY – von der ersten Note bis zum letzten Wort.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s